Steinerne Renne - Reizvolles Wandergebiet

Vielschichtige Natur erleben - Sinne verwöhnen

Landschaftlich besonders reizvoll ist der Weg vom HSB-Bahnhof "Steinerne Renne" zum gleichnamigen Waldgasthaus. Bei dieser erlebnisreichen Wanderung wird uns alles geboten, was wir von einer Tour durch den Harz erwarten - eine herrliche Natur, wunderbare Ein- und Ausblicke sowie  eine gepflegte Einkehrmöglichkeit.

Pilze im Harz
An diesem freundlichen Spätsommertag im September finden wir Pilze und süße Brombeeren.

Vom Parkplatz am Bahnhof "Steinerne Renne" kraxeln wir über den Hippelhangweg bergwärts und erreichen schnaufend die Waldgaststätte "Steinerne Renne". Unterwegs versüßen uns super reife Brombeeren den doch recht steinigen und steilen Aufstieg.
Auf der weitläufigen Terrasse der Gaststätte lauschen wir dem Rauschen des Wasserfalls und beobachten, wie das schäumende Gebirgsnass über die steilen Kaskaden des schönsten Wasserfalls im Harz springt. In dieser Bergkulisse genießen wir das gute Essen. Kurz - Natur erleben und Sinne verwöhnen.

Gaststätte Steinerne RenneEva am WanderwegweiserOttofelsenOttofelsen
Vom Waldgasthaus "Steinerne Renne" wandern wir über den Ottofelsen nach Drei Annen Hohne.

Weiter führt der Weg jetzt zum Ottofelsen. Eigentlich wollen wir vorher noch zum gebohrten Stein, doch dieses Ziel verfehlen wir. Dafür entschädigt uns die wunderbare Aussicht vom Ottofelsen, den wir über Kletterhilfen bezwingen. Vom Gipfel schweift der Blick hinüber zum Brocken und hinunter nach Wernigerode.
  

HohensteinklippenRast an den HohensteinklippenKlippen im Harz
Zahlreiche Klippen entdecken wir während der Tour. In dieser Kulisse schlagen wir das  Biwak auf.

Nach einem kurzen Abstecher zum Karlshaus rasten wir im Bereich der Hohensteinklippen. Nach der Stärkung führt der Weg über die Stationen Skihütte, Hohnepfahl und Forsthaus Hohne nach Drei Annen Hohne. Von hier dampfen wir mit einem Zug der HSB talwärts zum Bahnhof "Steinerne Renne" - hier steht unser Auto.


Zum Männertag 2007 starten wir erneut am Bahnhof "Steinerne Renne" in Richtung Waldgasthaus. Diesmal wählen wir den Kleine Renneweg. Dieser steile Pfad bietet wunderschöne Ausblicke auf die tosende Holtemme, die über zahlreiche gewaltige Wasserfälle zu Tale stürzt.

Eva und Roberto am Wernigeröder BürgerbrunnenRoberto an der MönchsbucheWasserfall Holtemme an der Steinerne Renne
Stationen zum Männertag 2007 - Mutter und Sohn am Wernigeröder
Bürgerbrunnen, Roberto an der Mönchsbuche, Waldgasthaus "Steinerne Renne".

Nach der Rast im Waldgasthaus "Steinerne Renne" wandern wir über das Forsthaus Hanneckenbruch zur Bielstein Chaussee. Sie führt uns direkt zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Zwischendurch unternehmen wir einen Abstecher zur Mönchsbuche, dabei passieren wir auch den Wernigeröder Bürgerbrunnen.

©