HOME
+++ Eva & Peter Mischur +++ Urlaubsimpressionen aus der Schweiz +++

Täsch / Zermatt - Schweiz

Im Reich des Edelweißes - Superativ bei Saas-Fe

Peter & Matterhorn.


Traumhafte Urlaubsüberraschungen erleben wir in der Bergregion der 4000er. Über 40 Bergriesen  überragen das Gebiet um Täsch und Zermatt. 
In diesem Gebiet ist der Wanderurlaub rundum ein Spitzenerlebnis. Zahlreiche Seilbahnen, die Metro-Alpin sowie eine Zahnradbahn fahren auf schneebedeckte Gipfel und ins ewige Eis der Gletscher.
Steile Wanderwege laden zum Kraxeln ein. In gastfreundlichen Berghütten sind wir stets willkommen.
Der Urlaub im Juli 1997 in Täsch ist ein Abenteuer im Neuschnee. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1500 m. So, als wir mit der Zahnradbahn zum Gonnergrat fahren.


Gipfelstürmer - 3883 Meter. Mit der höchsten Standseilbahn Europas bezwingen wir das Klein Matterhorn. Hier erwarten uns ein gewaltiges Bergpanorama sowie eine einmalige Fernsicht.

Unsere ausgedehnten Bergtouren bringen uns auch an den Fuß des Matterhorns (4478 m). Das Matterhorn ist mit Sicherheit der schönste Berg der Schweiz. Mit der Seilbahn dagegen erobern wir das Klein Matterhorn. Und zur Sunnega gelangen wir über den Panoramawanderweg. Er führt direkt an der Flanke des Martertals zu der bekannten Hütte.


Der Rhonegletscher. In seiner Eishöhle erleben wir ein himmelblaues Vergnügen.

Eine Tagestour führt uns an den Ursprung der Rhone - dem Rhonegletscher. Zum Pflichtprogramm gehört hier der Besuch der Eishöhle, die sich direkt im Gletscher befindet.

 


Superlativ - Das Drehrestaurant auf

dem Mittelallalin liegt auf 3500 Meter.

 

 

 
W
enn es um Höhe geht, punktet Saas Fee im Schweizer Wallis gewaltig. Von hier bringen uns zwei Seilbahnen und die Metro-Alpin, die höchste Standseilbahn der Erde, auf 3500 m zum Mittelallalin. Hier oben dreht sich  im Zeitlupentempo das höchstgelegene Drehrestaurant der Welt. Binnen einer Stunde dreht es sich einmal um die eigene Achse.

Zur Mittagszeit verputzen wir in dem Superlativ-Drehrestaurant unsere Schweizer Lieblingsspeise - Rösti mit Bratei. Beeindruckend - Während des Essens fährt ein gewaltiges Alpenpanorama an unserem Fenster vorbei. Und wir haben Glück, durch die gute Fernsicht schauen wir hinunter bis zum Lago Maggiore.

Erfrischung - Aufstieg zur Täschalm.
Autofrei - Das Bergsteigerdorf Zermatt.

Um ganz ehrlich zu sein, wir bewegen uns überwiegend in den Höhen wo das Edelweiß wächst, dennoch haben wir bei unseren ausgedehnten Touren keine dieser samtigen Pflanze entdeckt. Als Entschädigung  blühen aber die Alpenrosen in den schönsten Farben.



 

Einen Abstecher aus dem Ötztal in
Österreich unternehmen wir im
September 2003 nach St. Moritz.

 

 

 

©  Peter Mischur Sangerhausen | E-Mail: pemis at web.de