Urlaubsimpressionen Vinschgau - Südtirol - Italien
HOME
+++ Eva & Peter Mischur +++ Urlaubsimpressionen aus Südtirol - Ortlergebiet +++

Ortlergebiet - Dorado für Bergwanderfans

Sulden - Wanderparadies der hochalpinen Extraklasse

Traumhafte Wanderwege und atemberaubende Klettersteige mit außergewöhnlicher Flora und Fauna sind typisch für den Nationalpark Stilfserjoch. In dessen Herzen liegt das Ortlergebiet. Übrigens ist König Ortler  mit 3905 m der höchste Berg der Ostalpen.

Zufallsspitze, Königsspitze, Zebru und Ortler bilden dieses gewaltige Bergmassiv.

Heute sparen wir mal Wanderhöhenmeter und benutzen ab Sulden die Seilbahn. Sie bringt uns von der Talstation (1900m) zur Bergstation (2610m). Allerdings müssen wir an der Mittelstation (2200m)  umsteigen.

Auf der Sonnenterrasse der Bergstation genießen wir den atemberaubenden Blick auf das gewaltige Ortlermassiv. Dann gilt es Höhenmeter zu gewinnen. Unser Ziel ist die Madritschhütte in 2820 m. Auf steilem Pfad kraxeln wir der Hütte entgegen und genießen wie im Höhenrausch die Sicht auf die Hochgebirgsgletscher.

Nach steilem Aufstieg legen wir an der Madritschhütte (2820 m) eine Rast ein.

Bei der Hochgebirgstour haben wir die majestätischen Gipfel stets im Blick.

Hochalpines Farbspektrum der Extraklasse - Blauer Himmel und weiße Gletscher.

Nach langer Rast an der Madritschhütte steuern wir den Rückweg an. Unser Ziel ist der Talboden von Sulden. Wir müssen fast 1000 Höhenmeter hinunter. Ein strammer Muskelkater ist garantiert.

Am Talboden liegt Sulden, der günstige Ausgangsort für hochalpine Touren.

Momentaufnahmen in Sulden (1900m) im Nationalpark Stilfserjoch.

 

© Peter Mischur Sangerhausen | E-Mail: pemis at web.de