SKULPTUREN - Anspruchsvolle Skulpturen und monumentale Denkmale bereichern das weitläufige Freigelände im Europa-Rosarium in Sangerhausen. Gekonnt werden Expositionen der bildenden Kunst in das blühende Areal integriert. Im Jahr 2003 fand hier ein Bildhauersymposium statt.


Das Rosarium ist auch Ort der Berg- und Rosenfeste, vieler populärer Konzerte sowie von Kunstexpositionen im Freigelände und in der Ausstellungshalle.

Die Hermesbüste der Kaiserin Auguste Victoria wurde 1913 feierlich eingeweiht. Sie war die  Protektorin des Vereins Deutscher Rosenfreunde. Die Büste stiftete 1913 der Apotheker und Rosenfreund Hahne. Geschaffen hatte  sie der Bildhauer A. Kühne. 1950 musste das Denkmal  auf Befehl der Landesregierung Halle weichen. 1983 wurde es wieder aufgestellt.

"Musikanten" - Die Bronzeplastik von Gerhard Geyer befindet sich seit den 1950er Jahren im Rosarium.

"Hoffnungsträger" von Achim Ribbeck - Bildhauersymposium 2003.

"Kleiner Junge" eine Bronzeplastik von Marianne Traub wird 1983 angekauft.
Die "Heiderösleingruppe" wurde 1906 im Rosengarten aufgestellt. Geschaffen hat sie der Sangerhäuser Bildhauer Müller-Thies.

Im Rosarium haben nicht nur Rosenliebhaber ihre Freude. Ebenfalls kommen die Fans der bildenden Kunst voll auf ihre Kosten. So u.a. an der bronzenen Pelikangruppe von Karl Voigt.  Seit 1978 Standort am Seerosenteich. Zuvor stand die Plastik an der Kaufhalle in Süd.


"Denker" - R. Hilscher - Steinguss - Köthen.

"Weltenei" von Gabriele und Klaus Friedrich Messerschmidt. Ein Geschenk der Künstler an das Rosarium im Jahr 2003.
"Uhu und Esel" - Bronzeplastik des Quedlinburger Künstlers Wolfgang Dreysse konnte um 1985 aufgestellt werden.
"Diana" Bronze von Andreas Krämmer, Braunschweig, Ankauf durch Förderverein "Freunde des Rosariums Sangerhausen e.V."


Harmonisch in die Rosenpräsentation eingebunden finden die Besucher weitere Kunstwerke.
So auf einer Sandsteinstele den Kopf des Apollo oder die Klinkerskulptur von B. Weißflog aus Halle.


"Großer Kopf", Kalkstein, Georg Mann.
Die Plastik "Knieende" schuf der hallesche Bildhauer Peter Michael aus Sandstein.

Weitere Skulpturen bereichern den größten Rosengarten der Welt.


Denkmale für die Gründungsväter des Rosariums Albert Hoffmann, Prof. Ewald Gnau und Peter Lambert. Das Denkmal von Peter Lambert wird 2014 verändert und umgesetzt.


       Link zum Europa-Rosarium | Impressum  |  © Peter Mischur - Sangerhausen