Heideradtour - Naturpark Dübener Heide

Abstecher zum Golmer Weinberg und zum Wasserschloss Reinharz

Tourlänge: Heideradtour ca. 25 km

Sie gehören zum Wohlfühlprogramm unseres Kururlaubs in Bad Schmiedeberg, die Radtouren. Die besten Voraussetzungen sind gegeben, denn im Kurhotel erhalten wir die Räder für die drei Urlaubswochen kostenlos ausgeliehen. Diesen Superservice nutzen wir redlich. Denn neben den Ausfahren auf eigene Faust starten wir auch bei geführten Touren, die Therapeut Frank Pigors leitet.


Der Trinktempel in Bad Schmiedeberg ist Treffpunkt

für die

Radtouren in die Dübener Heide.

Eine  geführte Heideradtour beginnt am Trinktempel im Zentrum des Kurgebietes. Mit 20 Radfreunden starten wir in Bad Schmiedeberg in Richtung Kleinkorgau. Die Etappen haben es teilweise ganz schön in sich. Denn an mehreren starken Steigungen zieht sich das Fahrerfeld auseinander. Weiter geht es auf schattigen Waldwegen bis zum Toten Mann, einer Weggabelung. Es folgt eine kurze Verschnaufpause, dann treten wir in Richtung Dahlenberg wieder in die Pedale.  Dabei überfahren wir die Landesgrenze zu Sachsen. In Dahlenberg, dem grünen Dorf zwischen Dübener Heide und der Elbe, klicken an zahlreichen Hinguckern die Digitalkameras. Beliebte Motive sind der Nachbarbierbrunnen und der Hirtenborn.


Beliebte Fotomotive der Nachbarbierbrunnen sowie

der Hirtenborn.

Über die Mauer des Stausees Dahlenberg steuern wir jetzt die Hachemühle an. In der beliebten Einkehrmöglichkeit legen wir die Kaffeepause ein.


Fotoimpressionen im Naturpark Dübener Heide.

Zurück fahren wir durch einen schattigen Kiefernwald der sein würziges Aroma verströmt. Am Grenzbach erreichen wir wieder Sachsen-Anhalt. Vorbei an einer ehemaligen Pechhütte kommen wir nach Großkorgau. Von hier brettern wir die Abfahrt nach Bad Schmiedeberg hinunter.


 

Abstecher von Bad Schmiedeberg zum Golmer Weinberg

Über schattige Waldwege steuern wir den Golmer Weinberg an. Hier ist ein Hotel mit Café.

 

Radtouren zum Wasserschloss Reinharz sowie zur Schönen Aussicht

 

Mit dem Fahrrad radeln wir über Grosswig zum verträumten Wasserschloss Reinharz (Foto links). Über den Schmiedeberger Weinberg und ausgefahrene Sandwege im schattigen Kiefernwald steuern wir den 30 m hohen Kaiser-Wilhelm-Turm an der Ausflugsgaststätte "Schöne Aussicht" an. Der Blick über den Naturpark Dübener Heide ist fantastisch.

 

Nachmittagstour nach Pretzsch / Elbe


Die Elbfähre in Pretzsch ist mehrfach unser Ziel. In der ersten Woche ist  der Fährverkehr jedoch wegen Elbehochwassers eingestellt. Von einem Fensterplatz im  Café Fährhaus schauen wir auf die träge dahinfliesende Elbe.

 

 

© Peter Mischur - Sangerhausen - Nach oben - Gästebuch