Dessau-Wörlitzer-Gartenreich - Welterbe erfahren

Elberadweg & Fürst-Franz-Radweg tangieren UNESCO-Weltkulturerbestätten

Tourlänge: Etwa 43 Kilometer


Für uns Radler gibt es bei dieser erlebnisreichen Tour durch das Dessau-Wörlitzer-Gartenreich viel zu entdecken. Wir durchfahren einen Landstrich voll beeindruckender Geschichte, kunstvollen  Parkanlagen und noch mehr Natur im "Biosphärenreservat Mittelelbe". Von Dessau-Großkühnau steuern wir den Wörlitzer Park  an. Auf großen Teilen dieser Strecke fahren wir auf dem Fürst-Franz-Radweg. Er ist in einigen Abschnitten mit dem Elberadweg identisch.

Wir sitzen erst wenige Minuten im Sattel und haben bereits die Elbe voll im Blick. Das breite Gewässer zirkelt bei Ziebigk einen gewaltigen Halbkreis. Unser Radweg führt mal auf neuen Deichen den Strom begleitend, mal durch idyllische Dörfer und kleine Städte, mal an der gewaltigen Industrieanlage des ehemaligen Kraftwerkes Vockerode entlang.


Entdeckungen am

Fürst-Franz-Radweg und

im Wörlitzer Park.

Zahlreiche Hingucker prägen diese Landschaft mit ihrer unverwechselbaren Aura. Harmonisch eingebetet sind Alleen und Sichtachsen, klassizistische Bauten und Kleinarchitekturen. Die einmalige Landschaft verzaubert mit weiträumigen Auenwiesen und uralten Solitäreichen, breite Schilfgürtel umschlingen imposante Altarme.

Wir radeln in diesem Gartenreich durch ein gewaltiges Stück Kulturgeschichte. Von der UNESCO wurde es in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Einige Eckpunkte dieser Tour sind; das Kornhaus, der Elbpavillion, Wallwitzburg, Dessauer Tor, Georgium, Rauhes Wallwachhaus, Vockerode.

Facettenreiche Impressionen im Wörlitzer Park. Farbtupfer setzt der Rhododendron.

Gotisches Haus, Vesuv, Grotte der Egeria, Venustempel, Roseninsel,  Schloss, Floraltempel sind nur einige der erlebnisreichen Stationen auf unserem stundenlangen Rundgang durch den Wörlitzer Park. Mehrmals benutzen wir Fähren (Fahrpreis 0,60 €) zum Übersetzen. So die Roseninsel-, die Teelauben- und die Amtsfähre.

Vorbildlich ist die übersichtliche Ausschilderung und der Zustand des Elberadwegs.

Ein Tipp: In Wörlitz bieten zahlreiche Gaststätten kostenlose Fahrradparkplätze an. Diese sind empfehlenswert, da die Benutzung des Drahtesels im Park untersagt ist.

Spielend leicht bugsiert Eva die Drahtesel nach der Tour durch das Dessau-Wörlitzer-Gartenreich auf das Autodach. Dabei hilft ihr der praktische Fahrradlift.

 

 

© Peter Mischur - Rosenstadt Sangerhausen - Nach oben