Rund um den Kelbraer Stausee

Entdeckungen am Ufer des Kyffhäusermeers - Mittagspause in Auleben

Tourlängen: 50 Kilometer und 20 Kilometer 

Heute machen wir es uns einfach. Von Sangerhausen fahren wir mit dem Zug bis Berga. Dann schwingen wir uns in den Sattel und beginnen unsere Tour um den Stausee Kelbra.

 

Bei der Umrundung des Kyffhäusermeers.
 

Im Überschwemmungsgebiet des Kyffhäusermeeres strampeln wir über eine Schotterpiste in Richtung Auleben. Auf dieser Trasse fuhr einst der Zug von Sangerhausen nach Nordhausen. Als der Stausee gebaut wurde, musste die Strecke verlegt werden.


Die Staumauer der Talsperre Kelbra.

Die Tour ist zu jeder Jahreszeit interessant.

Mehrfach beobachten wir bei der Tour Kormorane, die sich ihre Nahrung aus dem See fischen. Am westlichen Ende des Seegeländes fahren wir zur Mittagspause nach Auleben. Hier sind wir in Thüringen. Ein Teil des beliebten Bade- und Freizeitgewässers gehört zum Kyffhäuserkreis. Nach der Stärkung machen wir einen Ortsrundgang und staunen über zahlreiche historische Gebäude, die einst eine bessere Zeit gesehen haben. Jetzt geht es wieder am Ufer des Stausees entlang. Einen kurzen Stopp legen wir an der Solquelle ein. Dann touren wir an der Vogelbeobachtungsstation Numburg vorbei bis zum Eingang des Strandbads. Hier nehmen wir ein kühles Bad. 

 

Rapsodie in Gelb in der Gemarkung Bennungen.
 

Nach dem Planschvergnügen fahren wir auf Radwegen über Sittendorf, Bennungen, Hohlstedt und Wallhausen nach Sangerhausen zurück. Der Tacho zeigt gut 50 Kilometer an.

 
Talsperre Kelbra: Die Höhe des Erddamms beträgt 12,7 Meter.
 

Seit Mai 2010 kann die Tour noch interessanter gestalten werden. Denn jetzt darf man auch über den Hauptdamm der Talsperre fahren. Unsere Runde starten wir am Parkplatz des Strandbads. In unmittelbarer Nachbarschaft beginnt der etwa 4 Kilometer lange Hauptdamm. Nach dessen Überquerung gelangen wir auf die oben beschriebene Strecke. Als wir wieder am Parkplatz ankommen zeigt der Tacho etwa 20 Kilometer an.

 

Eva tritt auf dem Hauptdamm der Talsperre Kelbra kräftig in die Pedale.
 
 

Das Bauwerk II ist mit der modernsten Technik zur Steuerung ausgerüstet.
 
 

Im Bauwerk I befindet sich der Grundablass mit 2 Rohren DN 1000.
 

Achtung - Die Umrundung ist nur vom 1. April bis zum 31. Oktober möglich.

 

© Peter Mischur - Rosenstadt Sangerhausen - Nach oben