Mit dem Drahtesel zum Schulbauernhof 

Familientour nach Othal - Deftiges vom Holzkohlengrill 

Tourlängen: Zwischen 20 und 25 Kilometer 

Traditionell touren wir einmal im Jahr zum Schulbauernhof Othal. Hierzu sind alle eingeladen, die Spaß am gemeinsamen Radeln haben. Auf dieser Tour kann man Natur, Kultur und Gastronomie erleben und genießen. Die Fahrt an diesem ADFC-Aktionstag läuft unter dem Motto: "Mobil ohne Auto".

 

Eva ist eine begeisterte Radlerin
 

Ein Sprichwort sagt, "Alle Wege führen nach Rom". In freier Abwandlung trifft dies auch auf das Othal zu. So kann man von Sangerhausen auf der alten B80 über Riestedt und die Schäferei Kaltenborn nach Beyernaumburg fahren. Danach rollt es bergab bis zum Tagesziel, dem Jugend- und Schulbauernhof Othal. Hier stärken wir uns in gemütlicher Runde mit Gebratenem vom Grill, während sich die Kinder mit den Tieren des Bauernhofes anfreunden. Die Rückfahrt erfolgt direkt nach Sangerhausen. Streckenlänge etwa 25 Kilometer. 


Idyllisch gelegen - der Schulbauernhof.

Ideenreich gestaltetes Firmenzeichen.

Zahlreiche Geräte gibt es zu bestaunen.

Eine etwas andere Streckenführung schlagen wir über Oberröblingen ein. Hier sehen wir uns die Wassermühle an und bestaunen die 329 Meter lange  neue Autobahnbrücke über den Einzinger Bach. Dann touren wir in Richtung Tagesziel. Auf kürzestem Weg geht es danach zurück. Auch diese Strecke ist etwa 20 Kilometer lang.

Wer die Etappe zum Schulbauernhof über Oberröblingen, Niederröblingen und Einzingen wählt, fährt über die neue Brücke über die A38. Von Einzingen bis Othal radelt es sich auf dem erst jüngst sanierten Weg recht gut. Auch diese Etappe ist etwa 20 Kilometer lang.

 

 

 

 

© Peter Mischur - Rosenstadt Sangerhausen - Nach oben