Preßnitztalbahn

Jöhstadt - Steinbach

Ab  31.Mai.1892 dampfte es auf der 23 km langen Schmalspurstrecke von Wolkenstein nach Jöhstadt. Die "Preßnitztalbahn" nahm den Betrieb auf, sie galt  als eine der schönsten Strecken Sachsens mit 750 mm Spurweite. Lange vor der Wende wurde die Bahn eingestellt. Erst zu Pfingsten 1993 konnte sie wieder belebt werden. Die Museumseisenbahn ist jetzt auf der  15-km-Strecke von Jöhstadt bis Steinbach in Betrieb. Sie verfügt über 3 Dampflokomotiven, ein C-Kuppler  sowie 2 Diesellokomotiven und zahlreiche originalgetreu restaurierte Wagen.


Abfahrtbereit steht der Sonderzug mit der Dampflok 99 4511-4 und der Kleindiesellok V10c - 199 009-2 im Bahnhof Jöhstadt.

Die 99 1590-1 bei der Bekohlung im BW Jöhstadt.

99 1568-7

Dreiständiger Lokschuppen in Jöhstadt mit der Dampflok 99 1542-2
 
Diesellok V10c - 199 008-4
  Preßnitztalbahn - Die Pressnitztalbahn Jöhstadt-Steinbach (Museumsbahn), 750 mm Spur