Kultkamera EXA

 

 

 

 

 

 

 

 

  EXA 0; EXA 61

  EXA I; EXA Ia; EXA Ib; EXA Ic

  EXA II; EXA IIa; EXA IIb

  EXA 500; EXAKTA 500

  EXA Sondermodelle

EXA - Das letzte Modell
Nach fast 40 Jahren EXA-Produktion ist das Ende einer Firma in Sicht, die jahrzehntelang Kamerageschichte geschrieben hat. Die EXA Ic ist das letzte Modell in einer langen Reihe von einäugigen Spielreflexkameras aus Dresden. Sie ist baugleich mit der Exa Ib, dennoch ist sie durch wesentliche Detailänderungen gekennzeichnet. So sind der Kameraboden, die Rückwand sowie das Oberteil aus schwarzen Kunststoffteilen gefertigt, aus diesem unverwüstlichen Werkstoff  besteht ebenfalls das Prismengehäuse. 
103.875 Kameras verließen zwischen Mai 1985 und September 1987 das Certo-Kamerawerk in Dresden.

 Firmenlogo:
Kamerabild
 Name:  EXA 1c
1c
 Hersteller:  Certo-Werk, Dresden
 Typ:  Kleinbild-Spiegelreflex
 Format:  24x36 mm
 Objektiv:  Pentacon 1,8/50mm
 Verschluss:  Klappverschluss
 Belichtungszeiten:  B, 1/30 bis 1/175 s
 Baujahr:  1985 bis 1987
 Gehäuse:  Metall, Plaste
 Seriennummer:  C 009878
 Besonderheiten:  ***
*** Gefertigt wird die EXA Ic im Certo-Kamerawerk in Dresden mit dem bewährten M 42x1-Objektivanschlussgewinde,  Lichtschacht aus Plaste.

 Firmenlogo:
Kamerabild
 Name:  EXA 1c
1c
 Hersteller:  Certo-Werk, Dresden
 Typ:  Kleinbild-Spiegelreflex
 Format:  24x36 mm
 Objektiv:  Beroflex 2,8/55mm
 Verschluss:  Klappverschluss
 Belichtungszeiten:  B, 1/30 bis 1/175 s
 Baujahr:  1985 bis 1987
 Gehäuse:  Metall, Plaste
 Seriennummer:  C 044608
 Besonderheiten:  ***
***  Gefertigt wird die EXA Ic im Certo-Kamerawerk in Dresden mit dem bewährten M 42x1-Objektivanschlussgewinde.